Peter Wittmann

Malerei      Grafik      Garten      Biografie      Ausstellungen      Bibliographie      Impressum    

Alkman V

3 Stunden im September

Alkman I

Garten Weillohe

Alkman

Alkman

Alkman

Alkman

Impression I

Impression IV

Alkmans Lyrik ist mir seit langer Zeit ein treuer Begleiter. Meine Reisen brachten mich zu den Gärten des Islams, des Christentums und des Buddhismus. Drei bereits 1989 in Kathmandu, Nepal, entstandene Arbeiten auf Papier bilden den Ausgangspunkt dieses Zyklus. Wobei mir die Idee, den altgriechischen Poeten Alkman als imaginären Partner durch meinen Garten in Weillohe zu wählen, im vergangenem September kam. Die Eindrücke eines Besuches beim Gärtner in Giverny, Frankreich, waren noch frisch. Die Stunden und Tage erschienen rauschhaft. Noch völlig im Sommer, lebhaftes Erinnern an das vergangene Frühjahr: klares Abendlicht mit tiefen Schatten, Herbst und kommender Winter bereits spürbar. Eine unerklärliche Schwellensituation. Die Farben leuchten schrill und verstörend - ein Flirren von Gelb, Grün, Orange und Rot- Violetttönen. Blätter geben bereits Chlorophyll preis. Gräser und Lianen ineinander verwoben, dazwischen stahlblauer Eisenhut, der mit purpurnen Weinblättern kontrastiert. Unendliche Vielfalt, nichts ohne Variationen. Jeder Lichtwechsel lässt das optische Spiel von Neuem beginnen. Im Augenblick zeigt sich die Unendlichkeit..

Weilllohe, im Juli 2009


P.W.